Auf Sömen

super Tour --> Fotos

Stubaier Alpen/Sellrain, Tirol, Österreich

Höhe:2796mKategorie:Schneeschuhtour - leicht
Höhendifferenz: 1400Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Juifenau/Lisens-Tal
Aufstieg: Juifenau-ALm, Kühgrübl
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: W, NW

Beschreibung
Ca. 1km südlich der Ortschaft Juifenau nach links in einen Forstweg (beschildert, O); auf ihm in vielen Kehren gemütlich hinauf zur Juifenau-Alm, die im Hochwinter auch als Rodelbahn genutzt wird.
Direkt bei der Alm nach rechts (S) und ein kurzes Stück auf etwa gleichbleibender Höhe zur Kühgrüb-Alm. Halblinks sieht man nun schon den langen Nordhang, den man gleich hinauf muß. Dazu zuerst mit etwas Höhenverlust hinunter zum Weidegrund, diesen mitsamt einiger Bachläufe nach halblinks (SO) durchqueren. Den langen Hang kann man ganz nach Belieben unter Ausnutzung der flacheren Stellen angehen, nur etwas Abstand zu den lawinengefährdeten Hängen beiderseits sollte man lassen. Oben angekommen behält man im Wesentlichen die Richtung bei und stapft nun wiederum mit viel Platz für die persönliche Lieblingsspur über mittelsteile Hänge hinauf zum Grat (schräg nach links oben, SO). Erst nach Erreichen des Grates ist das kleine, etwas nach hinten versetzte Kreuz zu erkennen (übrigens ein sehr hübsches Kreuz!). Über den stets angenehm breiten Grat dorthin (evtl. Wechten)
__ Hinweis: bei Ausaperung oder entsprechenden Spuren kann man den Forstweg zur Juifenau-Alm diverse Male auf einem Steiglein abkürzen

Fazit
Eine recht längliche, anstrengende Angelegenheit, die aber jeden Schweißtropfen wert ist! Eine perfekte Aussichtsloge mit "unverbautem" Rundum-Blick! Nicht überlaufen - also eine grandiose Alternative, wenn mal wieder alle auf's Fotscher Windegg oder den Roten Kogel rennen! Auf der gesamten Strecke ideales Schneeschuh-Gelände (natürlich auch ideales Ski-Gelände), dank NW-Lage bis weit in den Frühling hinein gut machbar. Bei entsprechender Spurwahl nicht allzu lawinen-gefährdet.

Zurück