Biberkopf

super Tour --> Fotos

Allgäuer Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2598mKategorie:Bergtour - schwer
Höhendifferenz: 1050Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Lechleiten bei Warth
Aufstieg: Hundskopf
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: SW, W

Beschreibung
Hinter dem Hotel Alpenrose beginnt der markierte Steig, der sich zunächst schmal und etwas zugewachsen durch die Almwiesen schlängelt. Bald schon werden keine Höhenmeter mehr verschenkt; zügig geht es die steile Hangflanke hinauf (NO), an einem Holzhüttchen vorbei und hinauf zu einer Geländekuppe. Hier lehnt sich das Gelände zurück und wir schlendern gemütlich in NW-Richtung durch ein paar grüne Senken und Buckel um den Hundskopf herum bis zu einer beschilderten Abzweigung. Hier halten wir uns links (N) und erreichen über noch mehr grüne Buckel den Fuß der steilen Gipfelflanke des Biberkopfs. Viele enge Serpentinen leiten recht schweißtreibend hinauf zum Grat, wo man sich nach rechts dem felsigen Gipfelaufbau zuwendet (O).
Bis zu einem markanten Felseck führt noch ein guter Weg, dahinter beginnt das Schrofengelände, das sich nun bis zum Gipfel hinzieht: zuerst noch im Gehgelände, dann entlang einer kurzen Seilversicherung erreicht man schnell die "Schlüsselstelle" der Tour, einen leicht ausgesetzten, aber gut versicherten und nur kurzen Grat. Über Gehgelände und leichte Schrofen (NO) gelangt man zu einer markanten Rinne, die uns in durchgehend leichter Kraxelei (I) direkt bis zum Gipfel bringt.
__ Hinweis: gegen 3,-€ Gebühr (Stand 2014) darf man das Auto am Hotel Alpenrose parken

Fazit
Ausgesprochen lohnende Tour am Südrand der Allgäuer Alpen, die die Reize der lieblichen Allgäuer Bergwelt mit dem Blick in die schroffen Gletscherberge des Alpen-Hauptkamms kombiniert. Die Kraxelei übersteigt nie den I. Grat und ist nur stellenweise etwas exponiert, bei starker Frequentierung am Wochenende oder in der Ferienzeit dürfte die Gipfelrinne steinschlaggefährdet sein. Auch Alpenblumen-Fans werden begeistert sein!

Zurück