Bleispitze
(alias Pleisspitze)

--> Fotos

Lechtaler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2225mKategorie:Schneeschuhtour - mittel
Höhendifferenz: 1150Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Lermoos/Untergarten
Aufstieg: Gartner Alpe, Sommerbergjöchle
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: NO, S

Beschreibung
Vom Gasthaus "Berghof" folgt man dem beschilderten Fahrweg in vielen Kehren durch Wiesen und Wald (SW) in Richtung Gartner Alm. Nach einer flachen, etwas lawinengefährdeten Querung und einer Brücke sind die Almgebäude erreicht. Nun zunächst noch in S-Richtung weiter, dann schwenkt man -dem weiteren Verlauf des Gartnertals folgend- in weitem Rechtsbogen nach SW und W ein. Bei unguter Lawinenlage oder mit Schneeschuhen empfiehlt es sich, das folgende Teilstück auf dem markanten Längsrücken in der Mitte des Tals zurückzulegen, um die steile Querung am Bachufer zu umgehen. Wenn der höchste Punkt der Gartnerwand passiert ist und das Sommerbergjoch in Sicht kommt, sollte man sich über geeignete Kuppen und Rippen allmählich nach halbrechts und oben (NW) orientieren. Am breiten Rücken, der vom Gipfel zum Sommerbergjoch hinunterzieht, wendet man sich endgültig nach rechts (N) und steigt zuerst über einen sehr steilen Hang, danach über einen kurzen Grat (Vorsicht: Wechten!) zum Gipfel
__Vorsicht: die N-Hänge der Gartnerwand sind extrem lawinengefährdet. Im unteren Teil der Tour ist es einfach, einen ausreichenden Abstand zu halten; weiter oben, wo sich das Tal verengt, sollte man rechtzeitig in die S-Flanke der Bleispitze ausweichen und sich auf halber Höhe halten, bis mittelsteile Hänge hinaufleiten zum Joch
__Vorsicht: Der Wanderweg, der direkt am Bach entlang zur Gartner Alpe führt, ist im Winter nicht empfehlenswert, da extrem lawinengefährdet (im Sommer Steinschlaggefahr)!!

Fazit
Schöner freistehender Gipfel mit Super-Blick auf Zugspitze, Mieminger, Lechtaler Alpen etc, nur die Sicht nach S ist durch die Gartnerwand etwas verstellt. Der Aufstieg durchs Gartnertal ist landschaftlich ausgesprochen reizvoll; schönes SS-Gelände! Nur geeignet für sehr stabile Lawinenverhältnisse oder für den Frühling, wenn sich die S- und O-Hänge der Bleispitze bereits "entladen" haben. Auf ausreichend Abstand zu den Nordabstürzen der Gartnerwand halten und unterhalb der Gartner Alpe unbedingt auf die Fahrstra?e ausweichen (der Fußweg am Bach ist extrem lawinen- und steinschlaggefährdet).

Zurück