Fleckner 1

--> Fotos

Stubaier Alpen, Südtirol, Italien

Höhe:2331mKategorie:Wanderung - leicht
Höhendifferenz: 350Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Passhöhe Jaufenpass
Aufstieg: "Rinner Sattel"
Abstieg: s. Abstieg
Hauptexposition: O

Beschreibung
Vom Pp. auf der Passhöhe auf markiertem, unbeschilderten Steig kurz steil hinauf auf eine Kuppe. Nun hält man sich immer in W-Richtung und wandert bequem über hügeliges Wiesengelände an einer Skilift-Station vorbei. Danach lauern viele kleine Höhenverluste, bis man oberhalb der weithin sichtbaren Flecknerhütte einen weitläufigen Wiesensattel ("Rinner Sattel") mit Schilderbaum erreicht. Immer die Grundrichtung W beibehaltend, geht es nun auf gutem Steig an den etwas steileren Aufschwung heran; teilweise weicht man dabei in die linke Hangflanke aus. Nach einem Vorgipfel mit Steindaube muß man nur noch flach zum eigentlich Gipfelstock hinüberspazieren und kurz die rechte Hangflanke queren, um quasi von "hinten her" das Gipfelkreuz zu erreichen
__ Tipp: der hohe Ausgangspunkt an der Passhöhe ist nur scheinbar ein Vorteil: da alle Zustiege an dem tiefer gelegenen Wiesensattel oberhalb der Fleckner-Hütte zusammenlaufen, hat man entsprechend Höhenverluste bzw. beim Rückweg lästige Gegenanstiege. Vermutlich ist es besser, bereits an der Römer-Kehre auf der Passeirer-Seite zu starten. Dann kann man auch gut einen Abstecher zur Flecknerhütte einbauen.

Fazit
Es ist fast übertrieben, die Besteigung des Fleckners vom Jaufenpass aus als "Bergtour" zu bezeichnen, aber es ist eine sehr nette Art, sich nach langer Autofahrt die Beine zu vertreten und dem Auto ein Pause zu gönnen. Hat man erst mal das Verkehrsgewimmel der Passhöhe und das Skizirkus-Gerümpel hinter sich gelassen, erwartet einen ein völlig problemloser, überraschend hübscher Gipfelanstieg mit durchaus ansprechender Aussicht: das tief eingeschnittene Passeiertal, der Sterzinger Kessel und die ersten schroffen Zacken der Sarntaler Alpen geben ein lohnendes Panorama. Komplett gutmütige Tour in harmlosem Wiesengelände - auch für Ungeübte und Kinder geeignet.

Zurück