HambergWanderung Hamberg, Kitzbüheler Alpen, Tirol

Hamberg

--> Fotos

Kitzbüheler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2095mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 1000Hm Wintertauglich: bedingt
Ausgangsort: Stumm im Zillertal, Gatterer Berg
Aufstieg: Windhag, Dematsteinaste, Steinbergaste
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: S

Beschreibung
Vom kleinen Pp. hinter dem ehemaligen Gasthaus Bergrast geht man wieder ein paar Meter bergab und biegt dann -der Beschilderung entsprechend- links ab. Die Fahrstraße führt noch an einigen Anwesen vorbei, dann zweigt linker Hand ein schmaler Fußweg ab (Wegweiser) und nimmt gleich zügig Steigung auf. Abwechselnd in N- bzw. NO-Richtung zieht der gut zu begehende Steig durch den Wald, die Lichtung Windhag mit kleiner Hütte bleibt dabei rechts liegen. Weiter in gleichbleibender Richtung durch den Wald, wobei immer wieder die Schlaufen eines Fahrwegs gekreuzt werden. Über die Dematsteinaste geht es weiter in bewährtem Zickzack durch den Wald, Forstweg-Kreuzungen inklusive. Bei den Hüttchen der Steinbergaste verlässt man endgültig den Wald und steigt über Wiesengelände in NO-Richtung hinauf zum Endpunkt der Fahrstraße. Hier hält man sich mehr nach links und orientiert sich in Richtung der von Weitem sichtbaren Lawinenverbauungen (W). Man umrundet sie linker Hand (NW) und gelangt über einen kurzen, etwas steileren Aufschwung zum Gipfelstock. Das Kreuz erreicht man auf der Rückseite über etwas Blockwerk.
__ Hinweis: Von der Ortschaft Stumm im Zillertal führt eine schmale Serpentinenstraße zu den verstreuten Anwesen des Gatterer Bergs hinauf. 200m hinter dem ehemaligen Gasthaus "Bergrast" gibt es einen kleinen Wanderpp. im Wald. Alternativer Ausgangspunkt beim Gasthof Almluft (beides mehrfach ausgeschildert).

Fazit
Der Hamberg ist ein vollkommen gutmütiger Geselle, seine Besteigung weist keinerlei Schwierigkeiten auf (nur hitzefest sollte man auf dieser südseitigen Tour sein). Er ist vor allem ein genialer Aussichtsberg, auf dem man mit den Beinen über dem Zillertal baumeln kann und freie Sicht vom Achensee bis zum vergletscherten Zillertaler Hauptkamm genießt.

Zurück