Hoher Gleirsch

Karwendel, Tirol, Österreich

Höhe:2491mKategorie:Wanderung - schwer
Höhendifferenz: 1600Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Scharnitz, Pp. Karwendeltäler
Aufstieg: Gasthaus Amtssäge (Rad); Verzweigung Riegelkar
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: NW, SW

Beschreibung
Per Rad zuerst an der Isar entlang ins Hinterautal, dann rechts steil hinunter zum Fluß und drüben hinauf ins Gleirschtal. Flach und bequem bis zum Gsth. Amtssäge (Rad deponieren).
Dann auf schmalem Steig (nicht oder schlecht markiert) nach N durch den Wald. Im Latschenbereich vor einem markanten Geröllfeld nicht geradeaus ins Riegelkar, sondern scharf nach links (W) abbiegen (Markierung auf einem Stein). Auf schmalem Steig um eine Flanke herum, bis man den langen, steilen, vollends einsehbaren Gipfelhang erreicht. Dort gibt es keinen richtigen Weg mehr, lediglich verschiedene Steigspuren. Je nachdem, ob man steiles Gras, Geröll oder Schrofen bevorzugt, kann jeder seine Idealroute selber aussuchen - das Ziel ist immer direkt vor Augen! Wir bevorzugen übrigens die rechte Flanke....

Fazit
Schöne Aussichtsloge im Karwendel-"Inneren", aufgrund des etwas mühevollen Anstiegs garantiert nicht überlaufen! Zufahrt zur "Amtssäge" mit jedem Rad zu bewältigen (nur vor/nach der Isar-Überquerung steil). Die obersten 400Hm sind weglos, man kann beliebig über Gras, Geröll oder Schrofen (alles recht steil) ansteigen. Trittsicherheit und reichlich Kondition sind schon nötig, für den Gipfelhang auch etwas "Sportsgeist"!

Zurück