Joelspitze
(alias Joel)

--> Fotos

Kitzbüheler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:1964mKategorie:Schneeschuhtour - leicht
Höhendifferenz: 900Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Inneralpbach, Luegergraben, Pp. Kolbental-Alm
Aufstieg: Lueger-Alm
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: SW

Beschreibung
In Inneralpbach vor dem Hotel "Wiedersberger Horn" nach links in den Luegergraben und zum Pp. Kolbental-Alm.
Man folgt dem Fahrweg noch ein paar Minuten taleinwärts, bis linker Hand ein beschilderter Forstweg abzweigt (NO). Dort hinauf bis zu einem Gehöft, wo der Forstweg in einen Steig übergeht (ebenfalls beschildert). Kurz in einem Linksbogen durch den Waldgürtel, bevor man die weiten, offenen Flächen unterhalb der Lueger-Alm erreicht. Nun immer über mittelsteiles Gelände in NO-Richtung hinauf zur Alm - als Orientierungshilfe dient der Materiallift.
Die Grundrichtung NO wird auch oberhalb der Lueger-Alm beibehalten, lediglich das Gelände wird etwas steiler. Ggf. ist es bequemer, einige "Schlaufen" des Forstwegs zu benutzen, der von der Lueger-Alm zur Steinboden-Alm führt. Man bleibt dabei immer im freien Gelände rechts des Bach-Einschnittes, ein Umweg bis direkt zur Steinboden-Alm ist nicht nötig. Zuletzt sehr steil hinauf zum breiten Grat und über ein paar gutmütige Buckel hinüber zum Gipfel, den statt eines Kreuzes ein überdimensionales Steinmanndl mit Sitzbank ziert.
__ Hinweis: gemeinhin gilt der Joel als Tour "für alle Fälle". Er ist sicher durch seine SW-Ausrichtung begünstigt; allerdings scheint uns der nahezu ungestufte, hindernislose, gut mittelsteile 900Hm-Hang bei ungünstigen Lawinenlagen nicht ganz harmlos...

Fazit
Kurze und sehr "schnelle" Tour mit wenig abwechslungsreicher Wegführung; im Prinzip ist von oben bis unten ein einziger, durchgehend mittelsteiler bis steiler Hang zu bewältigen! Die Aussicht nach W und S ist durch den dominanten Galtenberg und die "Beile" etwas begrenzt, ansonsten ganz nett. Auf der hier beschriebenen Route ist es eigentlich mehr eine Halbtages-Tour; man könnte sich natürlich lohnende Kombinationen mit dem nördlich gelegenen Schatzberg oder dem südlichen Lämpersberg ausdenken....

Zurück