Kellerjoch
(alias Kellner)

--> Fotos

Tuxer Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2344mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 700Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Pill, Pillberg, Gamssteinhaus
Aufstieg: Kuhmesser, Kellerjoch-Hütte
Abstieg: Kellerjoch-Hütte, Gartalmhaus, Druckbichl-Steig
Hauptexposition: S, SW (Aufstieg); SW, O (Abstieg)

Beschreibung
__ Aufstieg: Vom Pp. am Gamssteinhaus geht es gleich in NO-Richtung die Wiese hinauf; nach wenigen Minuten zweigt rechts der "Druckbichl-Steig" ab, den wir zum Abstieg nutzen werden. Also noch ein paar Meter gerade aus, bis gleich wieder ein Steiglein rechts abzweigt. Dort hinein, auf einem Wurzelsteig kurz durch den Wald und schliesslich in vielen Serpentinen die steile Wiesenflanke hinauf. Wenn man fast oben ist, leitet ein Wegweiser nach links hinüber zur Kellerjoch-Hütte. Es lohnt sich hier aber unbedingt, auf Steigspuren weiter geradeaus den Wiesenhang hinaufzustapfen und dem Gipfel des Kuhmessers einen Besuch abzustatten - meist ist dort wenig los und man hat einen Parade-Blick auf das ganze Kellerjoch-Massiv und den weiteren Weg.
Vom Gipfel auf markierten Steigspuren nach W hinunter, wo man bald wieder auf den Hauptweg stösst; dort nach rechts. Das Steiglein windet sich nun mit etwas Höhenverlust und ein wenig Auf und Ab nach NW unterhalb des Grates entlang (tw. etwas schmal); schneller als erwartet steht man vor der Kellerjoch-Hütte. An der Hütte nach rechts (NO) und über einfache, bestens versicherte Schrofen, die man tw. auch umgehen kann, über den Verbindungskamm. Über einfache Serpentinen hinauf zum Gipfel mit seiner Knappen-Kapelle.
__ Abstieg: Wege gibt's viele am Kellerjoch, sodaß wirklich niemand den gleichen Weg zurückgehen muß. Wir entscheiden uns für den Rückweg über die Zillertaler Seite. Dazu zurück zur Hütte und noch ein kleines Stück auf dem Anstiegsweg absteigen. Bald zweigt links ein Steig zur Gartalm ab. Dort hinein und recht bequem durch ein schönes Hochtal hinunter zum weniger hübschen Gartalmhaus. Dort nach rechts durch den Hof, hinter dem Bach geht das kleine, gut markierte Steiglein weiter. Wir befinden uns jetzt auf dem "Druckbichl-Steig", auf dem man sehr bequem in etwas Auf und Ab wieder zum Ausgangspunkt kommt.
__ Hinweis: zum Gamssteinhaus kommt man aus dem Inntal über Pill und Pillberg. Dann orientiert man sich in Richtung Gasthaus "Loas" (gute Schotterstra?e); drei Kehren weiter ist dann der Pp.

Fazit
Am anstrengendsten dürfte diese Tour für das Auto sein - liegen doch zwischen dem Inntal und dem Gamsteinhaus satte 1000Hm; für den Menschen bleiben da nur noch schlappe 700Hm! Dank der geringen Hm und der guten Wege sollte die Tour auch für weniger Geübte und trittsichere Kinder machbar sein; etwas aufpassen muss man an den schmalen Stellen zwischen Kuhmesser und Hütte und in den glatten, aber gut versicherten Schrofen zwischen Hütte und Gipfel (besonders bei Nässe). Das Kellerjoch ist eine aussergewöhnlich schöne Aussichtskanzel; der Blick reicht übers Inntal, das gegenüber liegende Karwendel, Tuxer und Zillertaler Alpen. Wohin man schaut - nix wie Aussicht!

Zurück