MontscheinköpflWanderung Montscheinköpfl, Karwendel, Tirol

Montscheinköpfl
(alias Plumsjochspitze, Mondscheinköp)

--> Fotos

Karwendel, Tirol, Österreich

Höhe:1935mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 700Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Pertisau am Achensee, Pp. Gernalm
Aufstieg: Plumssattel, Montscheinköpfl
Abstieg: Satteljoch, Plumssattel
Hauptexposition: O, S

Beschreibung
Hinter der Gernalm folgt man dem breiten Weg, der in vielen Kehren zügig bergauf zieht und mitunter etwas geröllig und steil zum aussichtsreichen Plumssattel führt (W). Am dortigen Wegweiser biegt man rechts Richtung Montscheinspitze ab (NW), halb links voraus ist bereits das große Gedenkkreuz am Satteljoch zu erkennen. Ein guter Steig schlängelt sich durch die Almwiesen, bis man nach wenigen Minuten unterhalb des Satteljochs auf eine weitere Verzweigung mit Wegweiser trifft:
__ Aufstieg: Wir gehen zunächst geradeaus weiter (N, Richtung Montscheinspitze), der links abknickende Steig wird unser Rückweg. Weiter in wechselnder Steilheit durch Almwiesen und Latschenriegel (NW), bis man zu einer schwach ausgeprägte Kuppe kommt, wo sich ein weiterer Abzweig zum Satteljoch befindet (Aufschrift auf Stein). Auch hier halten wir uns geradeaus (N), passieren auf gutem Steig ein kurzes Gratstück und steigen über ein paar bröselige Schrofenbänke hinauf zum Kreuz des Montscheinköpfls.
__ Abstieg: Zurück zur Aufschrift auf dem Stein, hier biegen wir nun rechts (SW) ab und folgen den schwachen, aber gut markierten Steigspuren mit etwas Höhenverlust und Gegenanstieg hinauf zur weitläufigen "Liegewiese" am Satteljoch mit eindrucksvollen Tiefblicken ins Karwendel. Am Gedenkkreuz findet wir den gut markierten Abstiegsweg (O), der uns im Almgelände zügig -mal mehr, mal weniger steil- hinunterleitet zur bekannten Kreuzung kurz oberhalb des Plumssattels. Weiterer Abstieg wie Aufstieg.
__ Hinweis: Von Pertisau zum Ausgangspunkt bei der hotelartigen Gernalm führt eine bequeme Asphaltstraße. Man kann sie mit dem Rad befahren oder -gegen eine Maut von 4,50€ (Stand 2019)- auch mit dem Auto. Großer Pp. an der Gernalm.
__ Tipp: Vom Plumssattel lässt sich in kaum 5 Minuten die Plumsjochhütte erreichen (Sommerbewirtschaftung).
__ Vorsicht: Wer versucht ist, vom Montscheinköpfl in ca. 1 Std. die Montscheinspitze besteigen zu wollen, muss wissen, dass man sich dort in wesentlich steileres und exponierteres Gelände begibt (Kraxelei I).

Fazit
Eine kleine Halbtags-Runde, die sich auch für weniger Geübte oder Karwendel-Neulinge gut eignet. Für den teilweise steilen und nicht sonderlich abwechslungsreichen Zickzackweg hinauf zum Plumsjoch braucht man ein Minimum am Durchhaltevermögen, danach bekommt man mit recht wenig Anstrengung zwei schöne Aussichts- und Rastplätze (Montscheinköpfl und Satteljoch) und mit der Plumsjochhütte eine urige Alternative zur touristisch aufgemotzten Gernalm. Gerade vom Satteljoch ist das Panorama ins wilde "Innere" des Karwendels mit Eng, Lalidererwänden, Sonn-/Gamsjoch und der Falkengruppe durchaus beeindruckend.

Zurück