Muttlerkopf

--> Fotos

Allgäuer Alpen, Bayern, Deutschland

Höhe:2366mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 1250Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Holzgau/Lechtal
Aufstieg: Rossgumpen-Alm, Oberes Mädelejoch, Östliches Mädelejoch
Abstieg: s. Aufstieg oder Heilbronner Weg (Übernachtung)
Hauptexposition: S

Beschreibung
Vom Pp. an der Holzgauer Volksschule folgt man dem Fahrweg zunächst flach ins Höhenbach-Tal (N); an einer schluchtartigen Verengung mit dem Simms-Wasserfall geht es kurz in Serpentinen etwas steiler hinauf. Zwischen dem Café Uta (geschlossen, Stand 2011) und der Rossgumpen-Alm wandert man flach und sehr bequem auf guter Fahrstra?e den Bach entlang. Rechts von der Rossgumpen-Alm beginnt das Steiglein zur Kemptner Hütte, das zu Beginn in steilen Serpentinen den Hang hinaufführt und dabei einige Male einen neu angelegten Karrenweg kreuzt (er endet ein kurzes Stück weiter, Stand 2011). Nun immer auf der linken Bachseite weiter in N-Richtung ins taleinwärts, bis kurz nach der Oberen Rossgumpen-Alm der Weg scharf nach links (NW) abknickt (beschildert). In bequemer Steigung auf gutem Weg hinauf ins Obere Mädelejoch und auf der anderen Seite mit ca. 150Hm Verlust hinunter in den grünen Wiesensattel mit der Kemptner Hütte. Kurz vor der Hütte biegt man an einer beschilderten Kreuzung rechts (NO) ab und wandert über gutmütiges Wiesengelände zur nächsten Gabelung, wo man sich wieder rechts hält (SO). Nach kurzem erreicht man das Östliche Mädelejoch, wo der Gipfelsteig linker Hand (N) abzweigt. Nun auf recht gutem Steig in vielen Serpentinen hinauf zum grasigen Gipfel

Fazit
Der Muttlerkopf ist ein gutmütiger, leicht zu ersteigender Grasgupf und der "Hausberg" der Kemptner Hütte. Ob er eine eigene Wanderung wert ist, können wir schlecht beurteilen, da wir im Nebel nichts gesehen haben. Ideal ist der Muttlerkopf aber auf jeden Fall als netter Abend-Spaziergang, wenn man ohnehin auf der Kemptner Hütte übernachtet

Zurück