Niederjochkogel

--> Fotos

Kitzbüheler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2146mKategorie:Schneeschuhtour - leicht
Höhendifferenz: 950Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Kelchsau/Langer Grund; Pp. an der Erla-Hütte
Aufstieg: Neuberg-Alm, Ochsenschlag-Hochalm
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: O

Beschreibung
Gut 10 Minuten folgt man der Fahrstraße taleinwärts (SW), dann gelangt man über eine Brücke auf die andere Bachseite. Linker Hand trifft man gleich auf ein paar Almgebäude, überquert links einen Bach und folgt kurz dem Almweg. Anschließend biegt man halbrechts ab (W) und steigt in wenigen Minuten hinauf zu einer weiteren Alm. Hier trifft man auch wieder auf den breiten Fahrweg, auf ihm ein kurzes Stück nach links (SW), bis man unter einem breiten, freien Steilhang steht. Den muss man jetzt unter Ausnutzung von Geländerippen irgendwie hinauf (W); die Baumreihe nebst Stacheldraht auf halber Höhe lässt sich am besten ganz rechts überwinden. Allmählich legt sich das Gelände wieder ein wenig zurück und man steigt in W-Richtung weiter auf zur Neubergalm, wo man wieder auf einen breiten Fahrweg trifft. Diesem folgt man mit leichtem Höhenverlust nach links (SW), überquert einen Bach mit kleiner Schlucht und trifft auf einen Weiderost mit Holzpfosten. Hier verlässt man den Fahrweg und steigt rechts - das jeweils angenehmste Gelände nutzend - hinauf zum Fuß eines markanten Bergrückens, den man links herum umgeht (W) . An der Ochsenschlag-Hochalm zieht man halbrechts vorbei und wandert über ideales Ski-/Schneeschuhgelände in das weite Hochtal südlich des Niederjochkogels. Immer parallel zum langen Bergrücken des Niederjochkogels rechts geht es über sanfte Buckel und Mulden bis in die letzte Senke vor dem Joch; hier wendet man sich nach N und steigt kurz etwas steiler hinauf zum breiten Grat und zum leider kreuzlosen höchsten Punkt.
__ Hinweis: die Straße in den Langen Grund ist mautpflichtig (4,-€, Stand 2013) und wird i.d.R. geräumt; sie ist aber oft vereist.

Fazit
Landschaftlich ausgesprochen schöne Tour, die über weite Teile geradezu ideales Ski-/Schneeschuhgelände aufweist. Ist der untere Steilhang erst überwunden, wartet viel welliges, freies Gelände mit Platz für die persönliche Lieblingsspur. Der "Lange Grund" ist ein gutes Ziel, wenn es überall sonst an Schnee fehlt; mit etwas Umsicht ist die Lawinengefahr auf der beschriebenen Route als eher gering einzustufen. Vom Gipfel reicht der Blick über die Kitzbüheler Nachbarberge bis zu den Zillertaler Alpen, dem Karwendel und den Bayerischen Voralpen.

Zurück