Plattenspitze

--> Fotos

Ortlergebirge, Südtirol, Italien

Höhe:3422mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 1450Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Martelltal, Pp. Enzianhütte
Aufstieg: Pedertal
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: SO

Beschreibung
Am unteren Ende des Parkplatzes führt ein mehrfach beschilderter Fahrweg nach N; nach wenigen Metern zweigt direkt hinter einem Stallgebäude ein Steig nach links ab (Beschilderung "Pedertal"). Auf gutem Weg in angenehmer Steigung durch lichten Wald; ein Bachlauf wird auf einem rustikalen Steg überwunden. Kurz danach an einer beschilderten Kreuzung nach links hinauf ins Pedertal (NW). Der Weg hält sich nahe am Bachlauf und führt in recht moderater Steigung bis ins hintere Pedertal - das Tagesziel ist bereits sichtbar - der grosse "Bröselhaufen" direkt voraus!
In einer Senke mit Wegweiser gabeln sich die Steige, zur Plattenspitze geht's halblinks (W, Weg "20b"). Das Steiglein verliert sich nun des öfteren im welligen Wiesengelände, dank der guten Markierungen vertut man sich aber nie ernsthaft. Buckel um Buckel geht es in wechselnder Steigung über Wiesengelände und Blockwerk nach oben bis der Fuß des Gipfelaufbaus erreicht ist (NW). Der weitere Anstieg zieht sich noch unangenehm: in zahllosen Serpentinen über Geröll und Platten (!!) hinauf zum Grat und dem kreuzlosen Gipfel

Fazit
Das Pedertal ist genauso malerisch, aber wesentlich weniger begangen als sein südlicher Nachbar, das Madritsch-Tal. Der bröselige Gipfelaufbau der Plattenspitze ist nicht gerade hübsch und zieht sich ein bisserl, dafür ist die Aussicht auf die Suldener "Prominenz" (Ortler, Zebru, Königin, Cevedale) sehr lohnend. Eine problemlose, einfache, aber recht lange Wanderung, die zum Schluß auch etwas "Stehvermögen" verlangt. Insgesamt eher eine Tour für Leute, die nicht gern in der "Meute" laufen und sich freuen, mehr Murmeles als Menschen zu treffen

Zurück