Punta di Vallaccia

--> Fotos

Dolomiten, Südtirol, Italien

Höhe:2637mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 1050Hm Wintertauglich: bedingt
Ausgangsort: Straßenende im Valle Monzoni
Aufstieg: Rif. Monzoni, Monzoni-Alm, Rif. Vallaccia
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: N, O, S

Beschreibung
Vom Pp. folgt man dem breiten Fahrweg in angenehmer Steigung nach S zum Rif. Monzoni und der dahinter liegenden Monzoni-Alm. Schon bald dahinter trifft man auf einen Schilderbaum, wo man rechts abbiegt in Richtung Rif.Vallaccia (W). Nun wird der Weg recht steil und ruppig und führt an mehreren Hüttchen und Almgebäuden vorbei. Schöner und angenehmer wird es erst, als sich an einem Wegweiser Fußweg und Fahrweg trennen und man über schöne Almwiesen gemütlich aufsteigen kann zum schön gelegenen Rif.Vallaccia.
Am hinteren Ende der Terrasse setzt sich der Steig fort: man durchquert erst flach ein Geröllfeld, um dann in angenehmer Steigung durch gutmütiges Wiesengelände aufzusteigen zu einem Kreuzungspunkt mit Wegweiser; dort links (S). Der bequeme Steig zieht nun hinauf zur Felswand, wo man erneut auf eine Verzweigung trifft (Aufschrift auf dem Fels); wiederum links (S). Zunächst führt der Steig steil und recht geröllig an der Felswand entlang und windet sich dann hinauf zur Scharte Forcella Costella; dabei sind einige erodierte Stellen zu passieren.
Hier wendet man sich nach rechts (N) und steigt über Wiesengelände und bröselige Schrofen unschwierig hinauf zum kleinen Kreuz.
__ Hinweis: zum Ausgangspunkt gelangt man, indem man in Pozza di Fassa nach O ins Valle di S.Nicolo fährt. Auf Höhe des Gasthauses Malga Crocifisso biegt man rechts ab ins Valle dei Monzoni und darf noch bis zum Groß-Pp. am Ende der öffentlichen Straße fahren.

Fazit
Aufgrund des unsicheren Wetters suchten wir eine unschwierige Tour, auf der es auch Unterschlupf-Möglichkeiten gibt - dafür ist die Punta di Vallaccia ideal. Das erste Teilstück macht zwar nur bedingt Spaß (viel Autoverkehr zu den Almen) und das steile, steinige Anfangsstück hinauf zum Rif.Vallaccia "schlaucht" auch ein wenig. Spätesten mit Beginn des separaten Fußwegs zum Rif.Vallaccia wird es aber landschaftlich recht nett und angenehm zu gehen. Der gutmütige runde Gipfel braucht sich panorama-mäßig nicht zu verstecken; bietet er doch gleichzeitig Ausblicke auf Rosengartengruppe, Langkofel, Sella und Marmolada. Wer ein bisschen Trittsicherheit für Geröll und steinige Wege mitbringt, sollte auf dieser Tour keine Schwierigkeiten haben.

Zurück