Rotbachlspitze

--> Fotos

Zillertaler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2897mKategorie:Wanderung - schwer
Höhendifferenz: 1100Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Mayrhofen/Schlegeis-Stausee
Aufstieg: Zamser Grund, Pfitscher Joch
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: NO, W

Beschreibung
Vom letzten Pp. am Stra?enende am Kiosk vorbei nach SW in den Zamser Grund. Längere Zeit ohne wesentlichen Höhengewinn auf gutem Weg durch Almwiesen und an zwei Wasserfällen vorbei bis zur bewirtschafteten Lavitz-Alm. Nun entweder auf der Fahrstra?e in weiten Kehren oder auf kleinem Steglein abkürzend hinauf zum Pfitscher Joch. Wenige Meter vor der gleichnamigen Hütte weist ein Holzschild nach links; auf kleinem, aber gutem Steig geht es in O-Richtung durch Wiesengelände, bis der Gratrücken erreicht ist, der die Grenze Österreich-Italien markiert. Hier tun sich schon imposante Blicke auf die Hochfeiler-Nordwand gegenüber auf. Weiter im Wesentlichen dem Gratverlauf folgen, felsige Stellen umgeht der Steig des öfteren in der linken Flanke. Die letzten 100Hm zum Gipfel sind recht steil und schweißtreibend und führen durch bröseliges Geröll und Sand
__ Hinweis: für die Auffahrt zum Schlegeis-Speicher Geld und Zeit einplanen: 10€ (Stand 2008) und halbstündig wechselnde Einbahn-Regelung!
__ Hinweis: wie nicht schwer zu erraten, kommt der Gipfelname von den roten, stark eisenhaltigen Bachläufen der Gegend

Fazit
Nicht oft bekommt man für relativ wenig Plagerei so viel Panorama: das malerische Zamser Tal, vielfältige Botanik und so imposante Gipfel wie Hochfeiler, Schrammacher und Olperer in direkter Nachbarschaft! Trotz des "Gewusels" am Pfitscher Joch ist die Rotbachlspitze nicht überlaufen und sollte von jedem einigermassen trittsicheren Wanderer problemlos besteigbar sein.

Zurück