Schafgrübler

--> Fotos

Stubaier Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2922mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 1300Hm Wintertauglich:
Ausgangsort: Lüsens/Sellrain
Aufstieg: Horntal, Grosses Horntaler Joch
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: NW

Beschreibung
Vom grossen Pp. in Lüsens noch ein Stück die Fahrstra?e nach S, nach wenigen Metern zweigt links das Steiglein zum Schafgrübler und zur Franz-Senn-Hütte ab. Über Kuhwiesen zunächst steil nach O hinauf, dann schwenken die Steigspuren allmählich nach SO hinüber und es sind einige Bachbette zu durchqueren. Auf nur gut fussbreitem Steig immer in gleichbleibender Richtung die Bergflanke queren, bis halblinks die Einmündung ins Horntal erreicht ist. Nun wird der Weg flacher und bequemer und die gesamte verbleibende Route und das Gipfelziel sind bereits einsehbar. Geradeaus in SO-Richtung durch das Horntal und auf die breite Geröllrinne zuhalten, die Schafgrübler rechts und Villerspitze links trennt. Etwas mühsam arbeitet man sich in vielen schmalen Serpentinen das Geröllfeld hinauf und erreicht das grosse Horntaler Joch, das den Übergang ins Oberbergtal und zur Franz-Senn-Hütte darstellt. Dort wendet man sich nach rechts (SW) und steigt über ein schmales Steiglein und leichte Schrofen die fehlenden 100Hm hinauf zum Gipfel des Schafgrüblers
__ Vorsicht: im unteren Teil führt die Route über arg zertrampelte Kuhweiden. Das schmale Steiglein geht hier ein paar Mal fast verloren und man muß aufpassen, daß man nicht versehentlich einem Kuh-Trampelpfad folgt!

Fazit
Recht einfache Wanderung auf einen unspektakulären, aber ausgesprochen aussichtsreichen Panorama-Berg, der erfreulicherweise auch nicht allzu überlaufen ist. Wunderschöne Rundblicke auf die grossen Stubaier Gletscherberge rund um Alpeiner und Lüsener Ferner und die Tuxer Alpen, lediglich der Blick nach N ist durch die beeindruckende Villerspitze verstellt. Wer noch nicht oft in den Stubaiern unterwegs war, wird vom Schafgrübler aus mit Sicherheit viele neue Gipfelziele entdecken! Bis zum Horntaler Joch ist es eine einfache Wanderung ohne ausgesetzte Stellen, lediglich das grosse Geröllfeld ist etwas mühsam. Der Gipfelanstieg mit seinem leichten Schrofengelände fordert Trittsicherheit und ein Minimum am Schwindelfreiheit; schwierig ist das Gelände nicht, nur sehr wenige Stellen erfordern etwas "Handarbeit" __ Tipp: optimalerweise besteigt man den Schafgrübler im Rahmen einer Überschreitung Lüsens/Franz-Senn-Hütte und kombiniert das Ganze mit anderen Gipfelzielen und Übernachtung(en)

Zurück