Scheinbergspitze

--> Fotos

Ammergauer Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:1926mKategorie:Wanderung - leicht, Schneeschuhtour - mittel
Höhendifferenz: 950Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: hinter Linderhof, Pp. kurz vor Grenze, direkt gegenüber vom Hochgries-Kar (Kreuzspitze)
Aufstieg: Direktanstieg entlang Stocklahne
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: SO

Beschreibung
Vom Pp. kurz den Forstweg nach N hinauf, nach wenigen Minuten zweigt in einer Linkskurve der Steig rechts ab. Auf gutem, bequemen Steig stets in NW-Richtung in Serpentinen durch den Wald (man bleibt immer westlich vom Graben der Stocklahne); nach gut der Hälfte des Aufstiegs verläßt man den Wald und kommt in offenes Gelände. Immer auf dem meist breiten Gratrücken entlang, über einige Vorgipfel hinweg zu einer Einsattelung und von dort zum weithin sichtbaren Hauptgipfel
__ Hinweis (Winter): als Schneeschuh-Tour folgt man ebenfalls der beschriebenen Sommerroute (für Skifahrer gibt es eine separate Route von O). Im Wald ist der Steig inzwischen bestmöglich markiert (schwierig im Bereich der Lawinen/Sturm-Schäden), aber nicht immer gespurt. Dank S-Lage apert der Anstieg schnell aus, neigt aber auch zum Vermatschen. Im oberen Teil unbedingt den Graben der Stocklähne meiden (links halten), im unteren Teil den Lawinenstrich derselben zügig queren

Fazit
Im Sommer ein problemloser Wanderberg für jedermann, auch für Familien! Der Sommerweg ist im Winter durchaus schneeschuh-tauglich und wenig begangen; evtl. ist etwas Extra-Kraft zum Spuren nötig, im unteren Teil ggf. auch etwas Pfadfindergeist. Dank der von der anderen Seite heraufführenden Skiroute ist der Gipfel meist gut besucht. Für die eher geringe Höhe überraschend gute Aussicht!

Zurück