Seblasspitze

super Tour --> Fotos

Stubaier Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2505mKategorie:Schneeschuhtour - mittel
Höhendifferenz: 1100Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Oberbergtal ab Milders, Pp. zwischen Gsthf. Bärenbad und Seduck
Aufstieg: Rodelbahn, Auffang-Alm, NO-Flanke
Abstieg: NO-Flanke, Brandstatt-Alm, Rodelbahn
Hauptexposition: N, NO

Beschreibung
Vom Parkplatz "Josef" folgt man dem auch als Rodelbahn genutzten Forstweg (SO) bis zu einer Kreuzung, wo man sich zwischen Auffang-Alm und Brandstatt-Alm entscheiden muss. Beide Wege führen zum Ziel (s.u.)...
__ Aufstieg: wir entscheiden uns im Aufstieg für die Variante über die Auffang-Alm. Dazu geht man geradeaus weiter, die Auffang-Alm ist schon bald zu sehen. Noch davor -in einem Linksknick der Stra?e- biegen wir rechts ab (SW) und steigen an ein paar Holzhütten vorbei etwas steiler ein kleines Tal hinauf, dabei wird ein Wirtschaftsweg gekreuzt. Am Ende des Tales an einer Geländekante hält man sich rechts (W) und quert hinüber zu den offenen Hängen unterhalb der Seblasspitze (der Gipfel ist linker Hand bereits sichtbar). Zunächst beliebig in NW-Richtung über welliges Gelände hinauf. Nach einem Holzhüttchen orientiert man sich eher etwas nach rechts, um für den weiteren Aufstieg den vom Gipfelgrat herabziehenden Rücken benutzen zu können (W). Diesem Rücken folgt man nun zunächst in W-, dann SW-Richtung bis zum Gipfel, wobei nur wenige, kurze Steilstellen zu überwinden sind.
__ Abstieg: das o.g. Holzhüttchen markiert den Kreuzungspunkt der Auf- und Abstiegsrouten, bis dorthin erfolgt der Abstieg auf dem Aufstiegsweg. Am Hüttchen hält man sich nun links (N) und quert ein Stück hinüber, bis man wieder offene Hänge erreicht. Dort nach rechts (O) hinunter zur nahen Brandstatt-Alm. Direkt an der Hütte beginnt der auch als Rodelbahn genutzte Forstweg, der uns wieder zum Ausgangspunkt bringt.
__ Hinweis: sowohl Auffang- als auch Brandstatt-Alm sind im Winter bewirtschaftet; letztere bietet auch einen Schlitten-Verleih

Fazit
Wunderschöne Tour in durchwegs optimalem Schneeschuh-Gelände, die bereits beim Aufstieg herrliche Ausblicke auf die Bergwelt des Stubaitals bietet. Am Gipfel hat man einen grandiosen "Logenplatz", von dem aus man so bekannte Gipfel wie Serles, Kirchdachl, Habicht und Villerspitze bewundern kann. Trotz der eigentlich ungünstigen NO-Exposition ist die Seblasspitze auch bei nicht ganz optimalen Lawinenlagen vertretbar, da das weitläufige Gelände überwiegend recht flach ist und Steilstellen durch überlegte Routenwahl umgangen werden können.

Zurück