StallkogelBergtour Stallkogel, Ötztaler Alpen, Tirol

Stallkogel

--> Fotos

Ötztaler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2605mKategorie:Bergtour - leicht
Höhendifferenz: 1100Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Zaunhof im Pitztal, Pp. Rehwald
Aufstieg: Mauchele-Alm, Mauchelekar
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: N

Beschreibung
Vom Mini-Parkplatz in Rehwald folgt man der Forststraße in einigen Kehren hinauf zur urigen Mauchele-Alm (zur Weidesaison einfach bewirtschaftet). Direkt vor dem Hoftor steigt man rechts einigermaßen steil in den Wald hinauf (SW) und gelangt nach wenigen Minuten an eine beschilderte Gabelung; dort links. Für längere Zeit quert man nun gemütlich die Hangflanke (SO) bis man den Einschnitt des Mauchelekars erreicht. Ihm weicht der Weg etwas nach halbrechts (S) abknickend aus und leitet in einen großen, von Felswänden umgebenen Kessel. In O-Richtung gelangt man auf gut angelegten Serpentinen hinauf zum Felsfuß, der Ausstieg aus dem Kessel erfolgt -kurzzeitig recht steil- durch einen engen Durchschlupf zwischen den Felsbändern. Recht zügig erreicht man so eine Kante und findet sich in wesentlich weitläufigeren Gelände direkt unterhalb des Gipfelkreuzes wieder. Die restliche Strecke, ca. 200Hm, zieht sich zwar gefühlt etwas mehr als erwartet, lässt sich auf schmalen, gut gangbaren Serpentinen aber problemlos hinter sich bringen (S).
__ Hinweis: Der Ausgangspunkt liegt im Pitztal, ungefährt auf Höhe des Weilers Zaunhof. Taleinwärts fahrend, passiert man die Abzweigungen nach Zaunhof, biegt kurz dahinter aber rechts in die schmale Bergstraße nach Rehwald ab. Nach ca. anderthalb Kilometern erreicht man das Anwesen Felsenhof, wo es direkt vor der Hofeinfahrt einen gebührenfreien Parkplatz für 4-5 Autos gibt.

Fazit
Der Stallkogel ist ein durch und durch gutmütiger Bursche mit landschaftlich hübschem Anstieg, der zumindest bei trockenen Verhältnissen für jeden problemlos zu schaffen sein sollte, Kondition für 1100Hm vorausgesetzt. Unterhalb der Mauchele-Alm ist man ohnehin auf einem Forstweg unterwegs (alternativ auf Steig), danach bewegt man sich auf schmalen, aber gut angelegten Wegen ohne objektive Schwierigkeiten. Abschnittsweise ist es aber recht steil. Nach N sieht man bis hinaus in den Imster Kessel und zur Mieminger Kette, im S blitzen die Gletscher des Pitztaler Talschlusses hervor. Mit einer Höhe von 2605m zählt man im Pitztal allerdings eher zu dem Kleinen, daher reicht der Blick leider im O und W nicht über die begrenzenden Bergkämme hinaus. Für eine entspannte Gipfelrast ist der Stallkogel aber perfekt, seit 2018 ziert ihn auch ein großes Gipfelkreuz.

Zurück