Starlex

super Tour --> Fotos

Sesvenna, Südtirol, Italien

Höhe:3066mKategorie:Bergtour - schwer
Höhendifferenz: 1200Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Taufers, Avigna-Tal, Pp. kurz vor der Margitzer-Alm
Aufstieg: Margitzer-Alm, Starlex-Alm
Abstieg: wie Aufstieg
Hauptexposition: O, SO

Beschreibung
Pp. beim Fahrverbotsschild an einer Brücke...
Auf dem Almweg weiter bis zur bereits sichtbaren Margitzer Alm, nach weiteren 200m zweigt an einem Wegweiser Steig Nr.4 nach links (SW) ab. In angenehmen Serpentinen führt er durch Wald und Almgelände hinauf zur Starlex-Hütte. Dort nicht in den gut sichtbaren Weg nach links einbiegen, sondern den zahlreichen, deutlichen Markierungen zumeist weglos direkt nach oben (SW) folgen.
Auf ca. 2500m quert der Steig fast die gesamte Hangbreite, bevor er sich wieder nach oben (SW) wendet und den grünen Gratrücken mit dem Wegweiser erreicht. Dem Gratrücken nach rechts (NW) folgen und immer auf den spektakulären Gipfelaufbau zuhalten. Bevor die Felsen erreicht sind, weicht das Steiglein ein wenig nach links aus und quert eine etwas ungute Geröllrinne.
Für die letzten 150Hm ist eine sehr steile, unangenehm geröllige Schrofenrinne zu passieren, bevor das weiträumige Gipfelplateau mit seiner grandiosen Aussicht erreicht ist
__ Vorsicht: Glücklicherweise ist die Tour wenig begangen: die o.g. Rinne im Gipfelbereich wäre prädestiniert für Steinschlag-Unfälle!!! Was von weitem wie solide Schrofen aussieht, erweist sich de facto als "bodenloses" Gebrösel, das nur wenig Halt bietet..

Fazit
Grandiose und doch wenig begangene Tour - landschaftlich, botanisch und aussichtsmässig eine der Top-Touren dieses Archivs!!! Dank der "strategisch geschickten" Lage des Starlex ist die Aussicht nahezu unbegrenzt. Der Aufstiegsweg mit seinen Blumenwiesen, aussichtsreichen Graten und dem fast schon "dolomitösen" Finale lässt keine Langeweile aufkommen. Einziger Negativpunkt: die 150Hm lange ekelhafte Geröllrinne kurz vor dem Gipfel!

Zurück