StrasskopfWanderung Strasskopf, Hohe Tauern/Schobergruppe, Kärnten

Strasskopf

--> Fotos

Hohe Tauern/Schobergruppe, Kärnten, Österreich

Höhe:2401mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 570Hm *) Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Winklern/Iselsbergpass
Aufstieg: Winklerner Hütte
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: S

Beschreibung
*) Hier kann jeder selbst entscheiden, wie viele Hm er gehen möchte. Wer direkt unten vom Iselsbergpass losgeht, hat rund 1200HM vor sich. Wer die Schotterstraße zur Winklerner Hütte bis zum Parkplatz hinauffährt, macht nur noch einen gemütlichen Spaziergang von 570Hm. Natürlich kann man auch einen Kompromiss wählen und das Auto irgendwo zwischendrin stehen lassen (dabei aber bitte nicht die Ausweichbuchten zuparken).

Vom Pp. folgt man noch ein kurzes Stück dem Fahrweg, passiert einige Almhütten und biegt kurz danach links in einen Waldweg ein (Wegweiser). An der Gabelung hält man sich links (W) und sieht die alt-ehrwürdige, bewirtschaftete Winklerner Hütte direkt vor sich. An der Hütte wendet man sich nach rechts(NW) und steigt in wenigen Minuten hinauf zu einem schwach ausgeprägten Rücken. Das Weglein biegt nun endgültig in N-Richtung ein und führt - mal gemütlich, mal mittelsteil- Kuppe um Kuppe höher, wobei das Gipfelkreuz des Straßkopfs schon früh zu erkennen ist. Ohne signifikante Richtungsänderungen geht es im harmlosen Wiesengelände Kehre um Kehre hinauf bis zum edelweiß-geschmückten Gipfelkreuz.
__ Hinweis: Die öffentliche Straße Richtung Winklerner Hütte beginnt am Iselsbergpass und ist bis zur Kapelle St. Benedikt asphaltiert. Danach geht es als schmale Schotterstraße noch über viele Kehren bis zum eingezäunten Pp. unterhalb der Winklerner Hütte. Wer (ein Stück) zu Fuß geht, muss nicht auf dem Fahrweg bleiben, sondern kann bisweilen auf einen schmalen Waldpfad ausweichen, der die Kehren des Fahrwegs abschneidet.

Fazit
Der Straßkopf ist ein gutmütiger Gupf, der absolut unschwierig über harmloses Wiesengelände zu erreichen ist. Hier sind keinerlei schwierige oder exponierte Passagen zu bewältigen. Durch den hoch gelegenen Ausgangspunkt kurz unterhalb der Winklerner Hütte eignet sich diese Tour auch sehr gut für weniger Geübte oder Familien mit kleineren Kindern, eine gemütliche Einkehrmöglichkeit steht mit der Winklerner Hütte obendrein noch zur Verfügung. Ideal ist der Straßkopf als Aussichtswarte am ersten Tag eines Urlaubs, um die weiteren Ziele und die aktuellen Verhältnisse auszukundschaften. In puncto Aussicht muss sich der brave Straßkopf aber nicht verstecken: im Norden und Westen hat man einen beeindruckenden Blick in die Schobergruppe (incl. der 3000er Petzeck und Glödis), im Osten blickt man über das Mölltal hinweg und im Süden sind über dem Talboden die zackigen Lienzer Dolomiten aufgereiht.

Zurück