Stuckkogel

--> Fotos

Kitzbüheler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:1880mKategorie:Schneeschuhtour - leicht
Höhendifferenz: 1000Hm Wintertauglich: ja
Ausgangsort: Kitzbühel
Aufstieg: Sonnberg-Stüberl, Bichl-Alm
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: SW

Beschreibung
Direkt am Pp. beginnt die deutlich mit orangefarbigen Stangen markierte Skiroute und führt in NO-Richtung den mittelsteilen Hang hinauf. Dann geht es flach etwas nach rechts hinüber und dort die nächsten freien Hänge hinauf (NO). Ca. 250Hm oberhalb des Ausgangspunktes trifft man auf eine Anzahl Gehöfte ("Sonnberg-Stüberl") mit einem zusätzlichen Pp. für Tourengeher; dort hält man sich ein wenig links und wandert entweder in flachem weitem Bogen auf der ausgewiesenen Skitrasse oder etwas steiler über die Wiesen abkürzend zum Waldrand. Dort sollten die offizielle Route und sämtliche Abkürzungsvarianten wieder zusammenkommen; die nächste Etappe führt dann auf der Skitrasse in einigen etwas steileren Aufschwüngen durch den Wald (NO). Sobald wieder offenes Gelände erreicht ist, hält man sich an einer Verzweigung (Skirouten-Beschilderung) links (bergauf führend) und wandert der Piste entlang bis zur nächsten Verzweigung, wo man sich wiederum links (=bergauf) orientiert. Schon bald erreicht man die Bichl-Alm und steigt gemütlich unter den Lawinenverbauungen hindurch hinauf zum Kamm, den man auf Höhe eines kleines Hüttchens erreicht. Dort folgt man dem breiten Rücken entlang der gewalzten Trasse flach nach rechts (O) und gelangt über einen kurzen, etwas steileren Aufschwung zum Gipfelaufbau mit dem sog. "Hundeführer-Biwak". Hier endet die Skitrasse; den Gipfel erreicht man über einen ganz kurzen, steilen Aufschwung und einen gemütlichen, flachen Verbindungsrücken
__ Tipp: wer einen 1a-Panorama-Blick auf Kitzbühel sucht, sollte zusätzlich dem Hochetzkogel einen Besuch abstatten. Man erreicht ihn in ca. 5min, indem man am o.g. Hüttchen oberhalb der Bichl-Alm statt rechts links abbiegt.
__ Hinweis: zum Ausgangspunkt gelangt man, indem man am südlichen Ortsende von Kitzbühel den grünen Schildern Richtung "Bichl-Alm" folgt. Grosser, kostenloser Pp. am Ende der Stra?e

Fazit
Der Stuckkogel ist ein vollkommen gutmütiger Geselle, dessen Besteigung auch bei ungünstigeren Bedingungen noch vertretbar ist. Die Lifte des ehemaligen Skigebiets sind zwar abgebaut, die Skitrassen werden aber nach wie vor gepflegt, gewalzt und markiert und sind weitgehend gegen Lawinen abgesichert. Eigentlich ist man hier ja mit Schneeschuhen etwas fehl am Platz, denn der Stuckkogel ist eher der perfekte Skitouren-Einsteiger-Berg, aber natürlich geht's auch problemlos mit Schneeschuhen (zumindest werktags, wo sich der Skibetrieb in Grenzen hält). Die Aussicht vom freistehenden Stuckkogel quer über die Kitzbüheler Alpen, die Loferer Steinberge und den Kaiser ist durchaus lohnend.

Zurück