Tajakopf

Mieminger Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2408mKategorie:Wanderung - schwer
Höhendifferenz: 1300Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Ehrwald, Pp. Gaistaler Hof
Aufstieg: "Hoher Gang", Seebensee, Coburger Hütte
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: N, NO

Beschreibung
Vom Pp. ein kleines Stück zurück bis zu einer Kapelle, wo der gute Steig nach S zum "Hohen Gang" abzweigt. Zuerst über schöne Wiesen und dichten Wald zu einer steilen Geröllreisse, die etwas mühsam zum Einstieg in den "Hohen Gang" führt. Nun sehr steil und ein wenig exponiert, aber stets bestens hinauf zum malerischen Seebensee. Links um diesen herum und in weiter in S-Richtung über bequeme Serpentinen zur Coburger Hütte am kleinen Drachensee.
Links (O) am Ufer entlang und zunächst dem Weg zur Grünsteinscharte folgen. Kurz vor der Scharte allerdings an einer Abzweigung nach links (NO) und über gutmütige Schrofen hinauf zum wenig ausgeprägten Gipfel

Fazit
Landschaftlich wunderschöne Tour durch das Postkarten-Panorama um Seeben- und Drachensee auf einen der am leichtesten ereichbaren Mieminger Gipfel. Der gut versicherte "Hohe Gang" erfordert etwas Trittsicherheit und ein Minimum an Schwindelfreiheit; aufgrund seiner N-Lage ist er oft nass und schmierig! Sehr sportliche könnten die Tour auch mit dem relativ neuen, schwierigen Taja-KS kombinieren (separate Info einholen, bitte!)

Zurück