Teufelstättkopf

Ammergauer Alpen, Bayern, Deutschland

Höhe:1758mKategorie:Wanderung - leicht, Schneeschuhtour - mittel
Höhendifferenz: 950Hm Wintertauglich: ja (s. Aufstiegsweg)
Ausgangsort: Unterammergau, Pp. Schleifmühle
Aufstieg: Rodelbahn, Pürschlinghaus
Abstieg: "Auf dem Stein", Kühalm
Hauptexposition: NO (Aufstieg); N, NO (Abstieg)

Beschreibung
__ Aufstieg: am Ende der Skipiste auf der als Rodelbahn genutzten Fahrstra?e nach S; an einer Abzweigung dem schmaleren Weg geradeaus (S) folgen. Zunächst etwas steiler durch schönen Wald hinauf, bei einer malerischen Kapelle kommt man wieder zurück auf die Rodelbahn und folgt ihr hinauf zur Hütte. Dort rechter Hand (W) den Hang hinauf und dem breiten Rücken entlang bis zu einer markanten Einsattelung. Nun nach rechts (N) und durch Felsen zum Gipfelsporn. Die letzten Meter geht es steil durch eine Rinne hinauf (eigentlich versichert, Seile aber oft unter Schnee)
__ Abstieg: im Hochwinter Abstieg wie Aufstieg; ansonsten unterhalb der Gipfelfelsen links (N) halten und dem schmalen Grat folgen. Über Wiesen hinunter zum Beginn der Forststra?e. Sofern man sich dort rechts (O) hält, kommt man wieder zurück zur Abzweigung, die man bereits vom Aufstieg her kennt.
__ Vorsicht: der im Abstieg beschriebene steile Gratweg ist nur sehr bedingt wintertauglich und kann bei Vereisung recht heikel sein! Nur bei besten Bedingungen oder ausserhalb der Wintersaison begehen!

Fazit
Bis zur Hütte eine viel begangene Winter-Tour mit regem Rodelbetrieb (Vorsicht: nicht überfahren lassen!). Die Hütte ist mit kleinen Ausnahmen ganzjährig geöffnet; bei grosser Lawinengefahr wird der Zugang allerdings gesperrt! Ab der Hütte wird es meist schlagartig leerer... Auf dem Aufstiegsweg eine sehr einfache Tour, lediglich die letzten Meter zum Gipfel führen durch eine steile, oft vereiste Rinne!

Zurück