Traunstein

Salzkammergut, Oberösterreich, Österreich

Höhe:1640mKategorie:Klettersteig - leicht Aufstieg), Wanderung - schwer (Abstieg)
Höhendifferenz: 1250Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Gmunden, am Ende der Traunstein-Stra?e am O-Ufer ("Moaristidl")
Aufstieg: Hernler-Steig
Abstieg: Lainau-Steig, Mair-Alm
Hauptexposition:

Beschreibung
__ Aufstieg: der Hernler-Steig beginnt am Gasthof Hoisn direkt am Seeufer. Im unteren Teil auf guten, etwas steileren Wegen durch dichten Hochwald; nach Erreichen der Waldgrenze wird das Gelände steiler und felsiger. Relativ lang über sehr steile Schrofen und einige Felsriegel (stets bestens gesichert) hinauf, bis man über eine letzte Leiter das Traunstein-Plateau erreicht. Man befindet sich praktischerweise schon unmittelbar vor der Gmundnerhütte. Einfacher Übergang auf dem Plateau zum eigentlichen Gipfel
__ Abstieg: zwischen Traunsteinhaus und Gmunder Hütte zweigt der Lainausteig ab, der in S-Richtung tw. steil und über grobe Schrofen hinunter zum Lainaubach führt. Im Tal angekommen, leitet ein bequemer Fahrweg zurück zum See und an dessen Ufer entlang; dabei sind ein paar Tunnels zu durchwandern.
__ Hinweis: optimalerweise benutzt man den Hernler-Steig für den Abstieg und nimmt im Anstieg den etwas weiter südlich verlaufenden Naturfreunde-Steig. Letzterer war zum Zeitpunkt der Begehung leider wegen Sanierungsarbeiten gesperrt!

Fazit
Dank seiner Lage ist der Traunstein eine sehr gute Aussichtskanzel. Trotz seiner geringen Höhe darf er aber nicht unterschätzt werden; er ist kein "Turnschuh-Handtäschchen-Berg" und bringt genauso viele Höhenmeter zusammen wie manch "Grosser"! Der Hernler-Steig ist ein einfacher KS, der aber trotzdem ein Minimum an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verlangt; der Lainau-Steig ist einfacher, aber mit seinen steilen, groben Schrofen etwas "knie-intensiv"

Zurück