Vordere Platteinspitze

super Tour

Lechtaler Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:2563mKategorie:Bergtour - mittel
Höhendifferenz: 1600Hm*) Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Hochimst
Aufstieg: Latschenhütte, Platteinwiese
Abstieg: Platteinwiese, Muttekopfhütte, Latschenhütte
Hauptexposition: SW, S

Beschreibung
*) bei Benutzung des Sessellifts zur Untermarkter Alm reduziert sich der Aufstieg um rund 500 Hm!
__ Aufstieg: vom Pp. auf dem Fahrweg nach NW zur Untermarkter Alm und weiter zur Latschenhütte. Von dort durch Latschengassen in NO-Richtung und schließlich nach N auf Steigspuren die freien Platteinwiesen empor. Am Felsfuß durch einen schmalen Durchgang mit originellen Erdtürmchen in ein sehr steiles Geröllfeld. Dieses etwas mühsam hinauf (Vorsicht bei Altschnee oder Vereisung) und um den Gipfelstock herum auf die N-Seite des Berges. Dort über einfaches, versichertes Rinnen- und Schrofengelände zum exponierten Gipfel
__ Abstieg: wer noch Zeit und Lust hat, kann einen Umweg zur landschaftlich sehr schön gelegenen Muttekopfhütte machen: dazu auf Höhe der Platteinwiesen einem schmalen Steig nach W folgen und durch Latschen und einige ausgewaschene Rinnen zur Hütte (ca. 45min). Zurück entlang der Materialbahn zur Latschenhütte, weiter wie Aufstieg
__ Tipp: wer mag, könnte den Abstieg auch mit dem "AlpinCoaster" verkürzen, einem Mittelding zwischen Rodelbahn und Achterbahn

Fazit
Ausgesprochen schöner, exponierter und nicht überlaufener Gipfel - mehr als drei Leute hätten dort auch nicht Platz! Durch die vorgeschobene Lage ungemein aussichtsreich! Bis zum Gipfelaufbau recht einfach, das sehr steile, oft rutschige Geröllfeld verlangt Trittsicherheit. Auch die Kraxelei am Gipfelanstieg entlang der Sicherungen ist eigentlich einfach, dank N-Lage hält sich dort allerdings lange Restschnee/Eis; Trittsicherheit auf jeden Fall nötig

Zurück