Ziegspitze

--> Fotos

Ammergauer Alpen, Bayern, Deutschland

Höhe:1864mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 1050Hm Wintertauglich: bedingt (s. Hineinweis)
Ausgangsort: GAP; Pp. Almhütte
Aufstieg: "Gelbes Gwänd", Stepberg-Alm
Abstieg: Stepberg-Alm, Kreuzweg
Hauptexposition: SO, N

Beschreibung
__Aufstieg: Vom Pp. kurz unterhalb der "Almhütte" wenige Minuten dem Forstweg gegenüber bis zu einer Kreuzung folgen. Der Beschilderung nach halblinks (SW) weiter (rechts geht's zum Kreuzweg --> Abstieg). Nun auf dem wunderschön angelegten Plateau-Weg ohne Höhengewinn weiter, bis rechts die beschilderte Abzweigung zur Stepberg-Alm auftaucht (NW). An mehreren vorbildlich beschilderten Abzweigungen vorbei bis sich an einem Holzplatz der Forstweg in ein Steiglein verwandelt. Sehr bequem und in angenehmer Steigung geht es am Rande einer Schlucht direkt nach N hinauf zum grünen Sattel, in dem die Stepberg-Alm sitzt. Am Almgebäude nach links (W, Ziegspitze ist nicht ausgeschildert) und entlang des Fahrwegs zuerst zu einer Diensthütte und dann hinauf zum Joch, das den Stepberg-Sattel im W begrenzt (geradeaus ginge es zur Rotmoos-Alm). Direkt am höchsten Punkt am Zaun entlang nach links (S) und auf einem unmarkierten, aber gut erkennbaren Steiglein steil hinauf. Nach ca. 200Hm ist eine Geländekante erreicht und es wird wieder flacher. Rechts oberhalb erkennt man das Kreuz der Vorderen Ziegspitz, das weglos über eine steile Wiese zu erreichen ist. Zum bereits sichtbaren Hauptgipfel geht's weiter in S-Richtung über einfaches Wiesengelände und ein paar Schrofen
__ Abstieg: bis zur Stepberg-Alm wie Aufstieg; nun aber an der Alm nicht direkt rechts (S) hinunter, sondern dem gut sichtbaren Pfad folgen, der auf gleichbleibender Höhe nach SO leitet. Der gut angelegte Pfad führt zumeist in angenehmer Steigung aussichtsreich, aber nicht ausgesetzt hinunter zur o.g. Kreuzung. Dort entsprechend nach links und in wenigen Minuten zurück zum Pp.
__ Hinweis: die Ziegspitze ist bedingt wintertauglich, aber nicht über die hier beschriebenen Anstiege, sondern allenfalls aus W über die Rotmoos-Alm. Dabei ist die steile NO-Flanke durchaus lawinengefährdet!

Fazit
Nette, einfache Wanderung auf eine Zugspitz-Aussichtsloge! Auf- und Abstieg erfolgt auf einfachen, bequemen Bergwegen und ist auch für Ungeübte oder sportliche Kinder zu schaffen. Lediglich der steile, N-seitige Anstieg zum Vorderen Ziegspitz erfordert ein Minimum an Trittsicherheit, dort hält sich auch lange der Schnee. __ Tipp: Von der Stepberg-Alm hat man nicht weniger als 3 Gipfel-Möglichkeiten: Kramer, Ziegspitze und Hirschbühel und kann -je nach Verhältnissen - spontan "umdisponieren"

Zurück