> Die Autoren
> Warum Bergsteigen?
> Warum Blümchen?
> Unser Spektrum
> Unsere Seiten

Die Autoren

Wir - das sind Margit und Holger, Baujahr 1965 bzw. 1964, gebürtige Münchnerin bzw. gut integrierter Unterfranke, wohnhaft in einem Münchner Vorort...
Wir sind seit Mitte der 90er im Gebirge unterwegs und haben uns langsam von München entfernt und "nach oben" gearbeitet....
Während uns in den ersten Jahren hauptsächlich die Münchner Hausberge beschäftigt haben, dehnten wir unsere Kreise allmählich bis in die Lechtaler, Allgäuer und Berchtesgadener Alpen aus. Weil man ja überall neue schöne Berge sieht, dauerte es nicht lange, bis wir in die Stubaier und die Ötztaler Alpen fanden. Und von dort ist es ja nicht mehr weit zu den Dolomiten und in den Vinschgau....
Und weil man überall so viele schöne Blümchen trifft, hat man halt irgendwann auch ein Alpenblumen - Archiv!
Erheblich erweitert hat sich unser Spektrum mit der Anschaffung von Schneeschuhen im Jahr 1999 ("ja, wir gehören auch zu den Verrückten mit Tennisschlägern an den Füßen!"), sodass wir jetzt ganzjährig die Alpen abnutzen können.
So sehen wir aus...

Warum Bergsteigen?

  • Erholung und Entspannung ist bei uns von je her (quasi seit Kindesbeinen) mit Draußen-Sein und Natur verknüpft. Und Berge sind eben ein besonders schönes Stück "Draußen"...
  • Berge werden nie langweilig, da sich ständig neue und überraschende Ein- und Ausblicke ergeben. Auch als geologischer und botanischer Laie kann man erkennen, wie unterschiedlich das Gestein, die Bergformen und die Flora/Fauna der Gebirgsregionen sind...
  • Berge sind "therapeutisch" und rücken die Dimensionen zurecht. Von weit oben betrachtet, bekommen Menschen und alles von Menschen Gemachte wieder ihre wahre Dimension: nämlich winzig. Und die eigenen Probleme, mit denen man sich im Alltag so plagt, schrumpfen gleich mit....
  • Berge sind ein "Stück Ewigkeit". Am Fuß der Berge toben Kriege, Seuchen, Naturkatastrophen; die Berge tragen ggf. ein paar Schrammen davon, aber sie überleben. Sie haben schon so viel überlebt und werden auch weiter überleben.
  • Manchmal ist es in unserer schnelllebigen Zeit einfach schön, nach 10 Jahren eine Tour nochmal zu machen und alles unverändert vorzufinden...

Warum Blümchen?

  • Weil eine bunt blühende Bergwiese einfach zum Idealbild einer Berglandschaft beiträgt
  • Weil die Welt ohne Blümchen einfach so viele Farben und Formen weniger hätte
  • Weil es einfach Bewunderung verdient, wie sich so filigrane Lebewesen in einem so harten Lebensraum bewähren
  • Weil sie immer schöner werden, je näher und genauer man sie betrachtet

Unser Spektrum

Wir sind definitiv keine Kletterer, sondern eher halbwegs solide Wanderer mit brauchbarer Kondition. Aus diesem Blickwinkel sind auch unsere Tourenbeschreibungen verfasst: so weist z.B. keine unserer Touren Schwierigkeiten jenseits des II. Grades auf. Passionierte Kletterer werden also an unseren Seiten vermutlich wenig Freude haben. Zur großen Gemeinde der reinen MountainBiker gehören wir ebenfalls nicht, aber wir nutzen gerne unsere Räder, um lange Anfahrtswege abzukürzen (neu-deutsch würde man "bike+hike" sagen!).
Für Stein&Kraut haben wir -von wenigen Ausnahmen abgesehen- eine Mindest-Berghöhe von 1500m festgelegt. Das ist natürlich eine völlig willkürliche Grenze und soll keinesfalls bedeuten, dass wir die Kleinen unter den Großen nicht schätzen. Aber irgendwo muss man halt anfangen und aufhören....

Unsere Seiten

Vielleicht findet Ihr unser Bergtouren - Archiv ja ganz nützlich, wenn Ihr mal ein neues Gebiet kennenlernen oder eine neue Disziplin (Klettersteig, Schneeschuhtouren) ausprobieren möchtet. Oder Ihr benutzt unser Alpenblumen - Archiv zum Blümchen-Bestimmen?
Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, gerne per Mail an --> Kontakt oder direkt ins --> Gästebuch
Viel Spaß!!!