Hochwannig 1Mieminger Alpen, Tirol, ÖsterreichHöhe2493 mHöhendifferenz1400 HmSchwierigkeitBergtour - MittelWintertauglichnein ExpositionNordwest, Südwest (Aufstieg); Südwest, Nord (Abstieg) EinkehrMuthenau-Alm (Sommer)AusgangsortFernpaß, weißenseeAufstiegBarbarasteig, Marienbergjoch, HandschuhspitzenAbstiegMuthenau-Alm, Fahrweg, Römerweg


Charakteristik

Kurze Anstiege auf den Wannig gibt es nicht! Auch die o.g. Überschreitung ist eine reichlich lange Tour, stellt aber die abwechslungsreichste und lohnenste Route auf diesen wunderbaren Aussichtsberg dar (Rundum-Panorama umfasst Wetterstein, Lechtaler, Ötztaler, Stubaier und Zillertaler Alpen) dar. Aufgrund der langen Anstiegswege nie überlaufen! Für alle Wege ist gute Trittsicherheit nötig; Kondition sollte ebenso reichlich vorhanden sein. Für den Abstieg zur Muthenau-Alm oder nach Nassereith sollte man außerdem über tadellose Kniegelenke verfügen!

Beschreibung

Aufstieg: Von der Talstation über den bequem angelegten Barbaraweg oder per Lift zum Marienbergjoch. Von dort nach rechts (SW) auf einen sehr schmalen Steig, der sich längs über das ganze Wannig-Massiv bis zum Gipfel zieht. Das Steiglein verläuft fast durchwegs in der südlichen Flanke durch Gras und Geröll und verlangt etwas Trittsicherheit, ist aber nie übermäßig exponiert

Abstieg: Auf der gegenüberliegenden Seite (SW) zuerst durch viel Geröll, dann durch Latschengassen überaus steil nach W hinunter, bis der Steig in eine Forststraße mündet. Nur wenige Schritte nach rechts, dann gleich wieder nach rechts (N) auf einen markierten Wiesenpfad abbiegen. Durch wunderschönen Mischwald und idyllische Lichtungen zur Nassereither Alm und auf dem Fahrweg zurück ins Tal. Vor Erreichen der Bundesstraße trifft man auf den Römerweg, dem man rechts zurück zum Ausgangspunkt folgt.

Hinweis: Natürlich lässt sich der Wannig auch von Nassereith aus besteigen (s. hierzu "Hochwannig 2"). Allerdings dürfte dann keine der hier beschriebenen Kombinationsmöglichkeiten in Frage kommen

Hinweis: Bei der Beschilderung nicht verwirren lassen: "Nassereither Alm" und "Muthenau-Alm" ist dasselbe!